Schlagwort: Forschungsdaten

Joint Lab Future Libraries & Research Data: Mitarbeit an der Lernzielmatrix zum Forschungsdatenmanagement (FDM)

Die (Weiter-)Entwicklung von Curricula für das Forschungsdatenmanagement, Data Stewardship etc. ist ein fester Bestandteil aktueller Initiativen und Projekte auf Bundes- und Länderebene. Das Joint Lab „Future Libraries & Research Data“ der TIB (als Infrastruktureinrichtung) und der Hochschule Hannover (HsH, als Lehr- und Anwendungseinrichtung für FDM) verfügt über Expertise und vielfältige Erfahrungen im Bereich FDM und will das Thema voranbringen.

Forschungsdaten oder Forschungsinformationen: Was ist der Unterschied?

Es gibt vielerlei Begriffe, die ähnlich klingen, aber unterschiedliche Bedeutungen haben: Effektivität und Effizienz. Sympathie und Empathie. In Diskursen der Informationswissenschaften, zur Digitalisierung der Wissenschaft und aktuell im Zusammenhang mit der Barcelona Declaration on Open Research Information taucht regelmäßig ein anderes Begriffspaar auf, das ebenfalls ähnlich klingt, aber doch unterschiedliche Bedeutungen hat: Forschungsdaten und Forschungsinformationen.

Joint Lab Future Libraries & Research Data: Data-Steward-Stammtisch bei FDM Niedersachsen Kick-Off vorgestellt

Am 10. April 2024 fand das Kick-Off-Event der Landesinitiative Forschungsdatenmanagement (FDM) Niedersachsen Säule 2 statt, bei dem das Joint Lab Future Libraries and Research Data von TIB und HsH (Hochschule Hannover) das Konzept des künftig stattfindenden Data-Steward-Stammtischs vorstellte.

Gemeinsames Engagement für Forschungsdatenmanagement an niedersächsischen Hochschulen

Für die Entwicklung eines gelungenen Forschungsdatenmanagements an Niedersachsens Hochschulen ist Kooperation zentral: Mit diesem Ziel arbeitet das Joint Lab Future Libraries & Research Data der Hochschule Hannover (HsH) und TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften) mit dem Projekt FDM-ndsHAW (Forschungsdatenmanagement an niedersächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften) seit Oktober 2023 zusammen.

2 Minuten FDM: Publizieren

Sie finden einen Artikel, dessen zugrundelegende Daten perfekt zu Ihrer aktuellen Forschungsfrage passen würden. Doch die Daten sind nirgends zu finden. Sie müssen den Autoren kontaktieren, und hoffen, dass er Ihnen die Daten in einem nutzbaren Format zusenden kann. Vielleicht können Sie sechs Monate später mit den Daten weiterarbeiten.
Wie Sie solche Szenarien als Autor selber verhindern können lesen Sie im achten Teil unserer Reihe „2 Minuten FDM“.

2 Minuten FDM: Persistent Identifier (PID)

Wie greifen Sie auf einen Artikel zu, dessen URL sich geändert hat? Wie finden Sie einen Autoren wieder, der durch eine Heirat seinen Namen geändert hat? Wie sollen Sie ein Observatorium bezeichnen, um sicherzustellen, dass jeder, der Ihre Daten nutzt, auch weiß, welches gemeint ist? Die Antwort auf alle diese Fragen ist: Persistent Identifier (PID). Was PIDs sind und welche Einsatzmöglichkeiten es für sie gibt, erfahren Sie im fünften Teil unserer Reihe „2 Minuten FDM“.