Im Laufe der Zeit: Frauen an der TIB

Mehr als 100 Jahre ist es her, dass mit Elisabeth Boedeker eine der ersten Frauen an der TIB arbeitete, die damals noch „Bibliothek der Technischen Hochschule“ hieß. Heute arbeiten an der TIB mehr als 600 Menschen, davon sind fast 60 Prozent Frauen. Welche Rolle Frauen an der TIB spielten und spielen, zeigt Dr. Andreas Lütjen, der den Bereich Medien- und Lizenzmanagement an der TIB leitet, in diesem Blogbeitrag. In seinem 2023 erschienenen Buch „Bibliothekarische Frauenbiographien zwischen Weimarer und Bonner Republik“ skizziert er die Biographien zweier Frauen – von Elisabeth Boedeker und Dr. Elisabeth Weber –, die einen Großteil ihres Arbeitslebens an der TIB verbrachten und maßgeblich zur Entwicklung der Bibliothek beigetragen haben.

Preisentwicklung von Open-Access-Publikationen im Fokus: Projekt PANTER ist online

Das PANTER-Projekt (Publishing Analytics Tracker) entwickelt einen Preismonitor für Finanzierungsmodelle, Preise und Preisentwicklungen auf dem Open-Access-Zeitschriftenmarkt. Die Webseite des Projekts ist nun online verfügbar. Sie bündelt alle wichtigen Informationen an einem Ort und berichtet laufend über den Fortschritt und die Ergebnisse des Projekts.

37 Open-Access-Bücher der Nomos Verlagsgesellschaft aus den Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaften gefördert

Im Konsortialgeschäft an der TIB ist Open Access (OA) schon lange ein fester Bestandteil – allerdings beschränkte sich dies bisher hauptsächlich auf Zeitschriften und Konferenzberichte. Die von der TIB koordinierte institutionelle Finanzierung und Veröffentlichung von E-Books im Open Access steckt noch in den Kinderschuhen. Mit Projekten wie zum Beispiel SCOAP³

Gemeinsames Engagement für Forschungsdatenmanagement an niedersächsischen Hochschulen

Für die Entwicklung eines gelungenen Forschungsdatenmanagements an Niedersachsens Hochschulen ist Kooperation zentral: Mit diesem Ziel arbeitet das Joint Lab Future Libraries & Research Data der Hochschule Hannover (HsH) und TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften) mit dem Projekt FDM-ndsHAW (Forschungsdatenmanagement an niedersächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften) seit Oktober 2023 zusammen.

Das TIB AV-Portal in 2023: KI-basierte Spracherkennung, High-Definition und dynamisches Frontend

Seit 2018 wird das TIB AV-Portal durch ein Scrum Team an der TIB weiterentwickelt. In diesem Blogartikel stellen wir die neuesten Funktionen vor, die 2023 implementiert wurden: Spracherkennung mit Whisper, Videos in HD-Qualität, Neugestaltung für ein reaktionsfähigeres Frontend, Optimierung der Suchfunktion, neue Highlighting-Funktion und Modernisierung des Media Players. Und einen Ausblick auf die für 2024 geplanten Neuerungen gibt es natürlich auch.

NEU an der TIB: Der Digitalisierungsservice für Altbestand

Alte, seltene, schützenswerte und im Alleinbesitz der TIB vorhandene Medien dürfen oft nur unter besonderen Auflagen und vor Ort eingesehen werden. Auch viele ältere Werke können nicht ausgeliehen werden. Bereits seit 2015 digitalisiert die TIB kontinuierlich Altbestand. Ab dem 14. Dezember 2023 gibt es dank dem neuen Digitalisierungsservice die Möglichkeit, Werke, die sich in unserem Bestand befinden, zur Digitalisierung vorzuschlagen.

Understanding the gender gap

Die Harvard-Professorin Claudia Goldin erhält 2023 den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften. Sie wird für die „Aufdeckung der wichtigsten Ursachen für geschlechtsspezifische Unterschiede auf dem Arbeitsmarkt“ ausgezeichnet. Mit ihren Arbeiten hat Goldin das Verständnis zu mehr Gleichberechtigung am Arbeitsplatz wesentlich erweitert, besonders mit ihren Erkenntnissen über das anhaltende Lohngefälle zwischen den Geschlechtern. Goldins Beiträge bilden eine wichtige Grundlage für politische Entscheidungen und künftige Forschungen.

Gummibärchen finden Sie unter 641.853 oder der Tag der Dewey-Dezimalklassifikation in den USA

Der 10. Dezember, der Todestag von Alfred Nobel, ist nicht nur der Tag, an dem die Nobelpreise vergeben werden, sondern auch auch der Tag der Dewey-Dezimalklassifikation (DDC) in den USA, denn der Erfinder dieser Klassifikation, Melvil Dewey, wurde am 10.12.1851 in Adams Center (NY) geboren.

#PurpleLightUp

Der 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen, der die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe für alle in den Mittelpunkt stellt. Wir schauen uns an, wie es am TIB-Standort Technik/Naturwissenschaften um das Thema Barrierefreiheit steht, wenn man dort als mobilitätseingeschränkte Person unterwegs ist.